Allgemeine Zahnbehandlung, Implantation, Zahnregulierung, kieferchirurgische Eingriffe! Ordinationszeiten: Mo-Fr 10:00-17:00 Uhr und nach individueller Terminvereinbarung. Rufen Sie uns an oder reservieren Sie Ihren Termin online!

Bleaching

Zahnaufhellung / Whitening der Zähne

Trinken Sie Kaffee oder Tee? Rauchen Sie? Oder sind aufgrund genetischer Veranlagung Ihre Zähne etwas gelblicher? Dank durchdachter Bleaching- oder Whitening-Verfahren ist es heutzutage möglich, die eigene Zahnsubstanz aufzuhellen.
Mit modernen Aufhellungsmaterialien, deren Säureverhalten neutral sind, ist es nun nach Angaben der Hersteller möglich, die Zahnsubstanz aufzuhellen ohne diese wesentlich zu beeinträchtigen. Einige Materialien sind so zusammengestellt, dass sie nach Anwendung sogar einen verstärkten Kariesschutz bewirken.

Vor und nach dem Bleaching

Was Sie vor dem Bleaching beachten sollten:

Bevor das Whitening der Zähne durchgeführt wird, ist eine professionelle Zahnreinigung obligatorisch. Denn zunächst müssen alle Beläge, die durch Kaffee, Tee, Rauchen (Teer), Rotwein, aber auch Farbpigmente aus der Nahrung z.B. Rote Bete beseitigt werden, damit das Bleichmittel optimal wirken kann. (In manchen Fällen ist eine professionelle Zahnreinigung schon ausreichend, um die Zähne aufzuhellen.)
Auch sollten Ihre Zähne gründlich untersucht werden, da kariöse Stellen oder undichte Zahnfüllungen und zu tiefe Zahnfleischtaschen schmerzhafte Komplikationen verursachen könnten. Ein weiterer besonders wichtiger Punkt, der zu bedenken ist: Vorhandene Zahnfüllungen oder Zahnersatz (Keramikkronen, Veneers) lassen sich durch das Bleaching nicht aufhellen. (Diese müssten dann komplett erneuert werden.)

Erfolgsaussichten

Jede Zahnhartsubstanz reagiert unterschiedlich auf ein Bleichmaterial. So lassen sich manche Zähne sehr rasch und effektiv bleichen, andere hingegen nur nach mehrfachem Bleichen und eher langsam. Genauso ist es mit dem Verhalten nach den Bleichvorgängen. Manch eine Zahnsubstanz dunkelt nur sehr wenig und sehr langsam nach, andere sehr deutlich und schnell. All dies ist überwiegend in der genetischen Information der jeweiligen Zahnsubstanz begründet.
Eine Erschwernis des Bleichens liegt in der regelmäßigen Anwendung von Natriumfluoriden in Zahnpasten, Gelen oder Spülungen. An sich begrüßenswert, aber der Bleicherfolg kann durch diese Anwendung deutlich erschwert werden. Daher raten wir ca. 2 Wochen vor dem Whitening die Verwendung solcher Mittel vorübergehend einzustellen.

Wie verläuft das sogenannte In-Office Bleaching?

Der Bleaching- oder Whitening-Prozess wird in unserer Praxis vorgenommen. Eine Aufhellung der Zähne, inkl. professionelle Zahnreinigung kann in ca. 2 Stunden abgeschlossen sein. Durch Anwendung höher konzentrierter Bleichmaterialien erzielt dieser Vorgang schöne Ergebnisse.
Das Aufhellen der Zähne erfolgt nur dann in der ersten Behandlungssitzung, wenn keine einschränkenden Veränderungen bei der Eingangsuntersuchung erkennbar sind. Nach der professionellen Zahnreinigung kann immer noch ein Hindernis auftreten, nämlich in dem Fall, wenn das Zahnfleisch nach der Beseitigung von Zahnstein zu stark blutet. In diesem Fall erfolgt das Bleaching ein paar Tage später in einer zweiten Sitzung.
Nach der professionellen Zahnreinigung wird das Zahnfleisch vor der Behandlung mit einer gummiartigen Schutzmasse abgedeckt. Anschließend wird das Bleichmittel auf die Zähne aufgetragen und zusätzlich mit einer speziellen Lampe bestrahlt. Die Wärme des Lichts beschleunigt den chemischen Reduktionsprozess, der die Farbpigmente im Zahnschmelz in farblose Substanzen umwandelt.

Nach dem Bleaching

Um ein gutes Behandlungsergebnis zu erzielen und damit der Erfolg der Aufhellung möglichst lange sichtbar bleibt, sollen Sie Folgendes beachten und wissen:

♦ Das Behandlungsergebnis und der Langzeiterfolg der Aufhellung sind abhängig von Ihren Ernährungsgewohnheiten. Regelmäßig Kaffee, Tee, Rotwein, färbende Nahrungsmittel und Rauchen verfärben die Zähne. Verzichten Sie darauf bis zwei Wochen nach Abschluss des Bleichens.

♦ Regelmäßige und gründliche Mundhygiene zu Hause erhält die Zähne gesund und weiß.

♦ Regelmäßige professionelle Zahnreinigung unterstützt den Langzeiterfolg, denn Verfärbungen werden bereits frühzeitig entfernt. Verwenden Sie keine sog. Raucherzahnpasten oder Zahnpasten mit groben Putzkörpern, Ihre Zähne werden dadurch rauh und anfällig für Verfärbungen und Überempfindlichkeiten.

♦ Auch können die Zähne mehrere Wochen nach dem Bleaching sehr empfindlich auf heiß und kalt reagieren. Verwenden Sie daher einmal pro Woche Fluoridgel, z.B. Elmex Gelee. Bei starker Empfindlichkeit konsultieren Sie uns, um andere Ursachen auszuschließen.