Allgemeine Zahnbehandlung, Implantation, Zahnregulierung, kieferchirurgische Eingriffe! Ordinationszeiten: Mo-Fr 10:00-17:00 Uhr und nach individueller Terminvereinbarung. Rufen Sie uns an oder reservieren Sie Ihren Termin online!

Inlays

Inlays - Zahnfüllungen aus einem Stück

Inlays sind Einlagefüllungen, die im zahntechnischen Labor angefertigt und anschließend in den vorbereiteten Zahn eingesetzt werden.
Die Inlays kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn nach der Kariesentfernung noch so viel Zahnsubstanz übrig geblieben ist, dass der gefüllte Zahn den Kaudruck aushalten kann, also eine Krone noch nicht notwendig ist. Sie sind eine dauerhafte Lösung im Gegensatz zu Kompositfüllungen. Nach Amalgamsanierung kann man den Zahn mit Inlays fast unsichtbar rekonstruieren.

Die Inlays werden im zahntechnischen Labor individuell angefertigt. Als Vorteil gegenüber herkömmlichen Füllungen gilt vor allem die erhöhte Passgenauigkeit, die sich auch in einer erhöhten Haltbarkeit ausdrückt.
Die Inlays werden aus verschiedenen Materialien fertiggestellt.

Größte Haltbarkeit: Goldinlays

Einlagefüllungen aus Gold sind die solideste Versorgung einer Karies im Seitenzahnbereich. Selbst größten Kaubelastungen halten sie stand und sind trotzden weich genug, um den gegenüberliegenden Zahn nicht zu schädigen.

GoldinlayGoldinlay eingelegt

Da Gold sehr weich ist, wird es immer in einer Legierung mit weiteren Metallen verarbeitet. Es hat dann ausgezeichnete Materialeigenschaften, ist biologisch gut verträglich und zeichnet sich durch hervorragende Haltbarkeit aus.

Perfekte Ästhetik: Keramikinlays

Die Einlagefüllung aus Keramik eignet sich zur Versorgung der meisten Defekte im kaudrucktragenden Seitenzahnbereich. Sie besticht durch perfekte Ästhetik und ist vom natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden.

Dentalkeramiken zeichnen sich durch Farbbeständigkeit und ihre hohe biologische Verträglichkeit aus. Sie leiten Temperaturreize nicht weiter und verursachen keinerlei Geschmacksbeeinträchtigungen. Keramikinlays werden im zahntechnischen Labor anhand eines Abdrucks des vorbereiteten Zahnes gefertigt.